Was ist die Religionspädagogische Praxis?

Religionspädagogische Praxis (RPP) ist ein ganzheitlicher Weg.
Auf diesem Weg werden Grundhaltungen angesprochen, geweckt und vertieft, Haltungen, die das ganze menschliche Leben tragen und mitprägen, die aber auch der Boden (Grund) sind, in dem die Erfahrungen und Begegnungen mit Gott und seinem Sohn Jesus stattfinden können. Es sind leibhafte Haltungen, die im Herzensgrund wurzeln: hören, schauen, staunen, tragen, gehen, still sein, gestalten, empfangen und geben, sich verbinden u.a.
Es ist ein achtsamer Weg von aussen nach innen. Die Teilnehmer werden in das Geschehen mit einbezogen; sie werden einen Teil der Geschichte. So wird versucht mit Herz und Verstand das alltägliche Leben zu öffnen, damit Gott Raum in unserem Leben und dem der Kinder findet.
Das faszinierende an diesem Weg ist, dass er Kinder wie Erwachsene gleichermassen ansprechen und berühren vermag.

dsc00173.jpg

© Fachstelle Religionspädagogik des Kantons Solothurn | Home | Sitemap | Suchen | Kontakt | design // mediagenerator.ch | System by cms box | Login